Neue Grippe (Influenza A/H1N1, ehem. Schweinegrippe)

Auch die Neue Grippe wird durch das Influenzavirus verursacht. Auslöser ist hier der Subtyp H1N1, der im April 2009 erstmals bei Patienten in Mexiko festgestellt wurde.  

 

Wesentlich ist, dass die Schwere des Krankheitsbildes der alljährlichen saisonalen Influenza zu entsprechen scheint. Die Zeit zwischen Ansteckung und Ausbruch der Krankheit (sogenannte Inkubationszeit) beträgt maximal 7 Tage. Erkrankte Personen scheiden Viren vor allem in der akuten Krankheitsphase aus (beginnend etwa einen Tag vor Beginn der Krankheitssymptome). Viren können im Nasen-Rachenraum aber bis maximal 7 Tage nach Krankheitsbeginn, bei Kindern bis zu höchstens 10 Tage nachgewiesen werden. 

 

Hinweis: eine gesetzliche Meldepflicht nach § 6 Abs. 1 Nr. 1 IfSG (Verdacht, Erkrankung, Tod) besteht nicht mehr. 
 
Informationen über den Verlauf zurückliegender Grippewellen, darunter auch die Ausbreitung von H1N1 in 2009, können Sie hier finden.
 

 

Weiterführende Informationen:

 

 

Letzte Aktualisierung: 18.04.2012