Sonne(n) mit Verstand

Selbst wenn Sonnenbrände scheinbar folgenlos abheilen, so führt übermäßige UV-Belastung der Haut auch zu langfristigen Schäden. Diese werden aber oftmals erst nach Jahren sichtbar. Neben der schnelleren Alterung mit ungleichmäßiger Pigmentierung und Faltenbildung ist das Risiko von gut- und bösartigen Hauttumoren erhöht.

 

Wichtiger Hinweis: Für die empfindliche Haut von Kindern sind UV-Strahlen besonders gefährlich.

Daher ist es sinnvoll, sich vor UV-Strahlen zu schützen. Dies ist eigentlich ganz einfach:

  • Kleidung und eine Kopfbedeckung mit breiter Krempe tragen.
  • unbedeckte Körperpartien sorgfältig mit Sonnenschutzmittel eincremen, und zwar sowohl vor als auch wiederholt während der Sonnenbestrahlung. Bei der Wahl des Lichtschutzfaktors sollte man bedenken, dass sich die Haut nur langsam an die Sonnenbestrahlung gewöhnt.
  • sich nach Möglichkeit im Schatten aufhalten. Dort ist die UV-Belastung erheblich geringer als in der prallen Sonne. Dies ist besonders wichtig in der Mittagszeit von 11 bis 15 Uhr.

 

Übrigens: UV-Strahlen schädigen nicht nur die Haut, sondern auch die Augen. Hornhautreizungen, Linsentrübungen (grauer Star) oder Netzhautschäden können die Folge sein. Daher gehört zum vollständigen Sonnenschutz auch eine Sonnenbrille mit Gläsern, die undurchlässig für UV-Strahlen sind. 

 

 

Sonne(n)-mit-Verstand-Mitmalbilder

Seit 2009 können sich Kinder auf dem Kinderbürgerfest der Stadt Weiden am Mitmalbild beteiligen. Die Kunstwerke können derzeit im Gesundheitsamt (1.  und 2. Etage) besichtigt werden, können aber auch gegen eine Spende zugunsten sozialer Zwecke ausgeliehen werden.

Außerdem werden die Bilder an dieser Stelle veröffentlicht.

 

Weiterführende Informationen:

 

 

 

Letzte Aktualisierung: 16.07.2012